NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 13. Mai 2019  ::  13:59
BLV

Internationales Läufermeeting - Baden-Württembergische Meisterschaften Hindernislauf in Pliezhausen

Zahlreiche nationale und internationale Topathleten nutzen das Internationalen Läufermeeting im Schönbuchstadion am 12. Mai zur ersten Standortbestimmung der Saison.

Alisia Freitag - TSG Esslingen/ Sibylle Häring - LG Region Karlsruhe/ Lea Steinbach SG Schorrndorf 1846
Kurt Lauer - LAZ Ludwigsburg
Charlotte Römer - LAZ Ludwigsburg

Die Jagd auf die Normen für die WM in Doha (Katar) vom 27. September bis 6. Oktober ist somit eingeläutet.

Alina Reh vom SSV Ulm 1846 sorgte über die 3.000 Meter für den einzigen Meeting-Rekord des Tages. Im „B-Lauf“ der Männer kam sie über 3.000 Meter nach 8:48,05 Minuten ins Ziel und unterbot deutlich die alte Bestmarke von Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen; 8:55,66 min). „Ich dachte, die Männer nehmen etwas mehr Rücksicht auf mich. Aber es ging ja genauso zickig zu wie bei den Frauen. Dennoch hat es viel Spaß gemacht, die Männer ein wenig herauszufordern.“ Ihr Ziel, die WM-Norm über 5.000 Meter, hat die Ulmerin klar vor Augen, am kommenden Wochenende in Karlsruhe „Dort würde ich gern die 15:22 Minuten über 5.000 Meter in Angriff nehmen, das ist die WM-Norm für Doha. Ich hoffe, das funktioniert!“

400-Meter-Hürdenläufer Constantin Preis vom VfL Sindelfingen und Joshua Abuaku (LG Eintracht Frankfurt) landeten mit 26,9 Sekunden zeitgleich auf Platz zwei. Schneller war „Altmeister“ Georg Fleischhauer (LG Eintracht Frankfurt) er kam nach 36,7 Sekunden im Ziel an.

Sophia Sommer vom TV Bahlingen verpasste mir 18,20 Sekunden über 150 Meter ganz knapp das Podest und wurde Vierte. Über 300 Meter lief Sie in starken 39,02 Sekunden auf den zweiten Platz und ließ dabei sogar Christina Hering, deutsche Meisterin über 800 Meter, hinter sich.

In starker Form präsentierte sich Vereinskollegin Carolina Krafzik (VfL Sindelfingen), mit 40,9 Sekunden belegte die Studentin Rang zwei hinter der Deutschen Meisterin Djamila Böhm (ART Düsseldorf). Sie setzte sich in 40,8 Sekunden durch. Jackie Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen) hatte nach ihrer langen Verletzungsphase ihr Comeback im „B-Lauf“ bestritten. Dabei lief sie in 41,7 Sekunden ungefährdet zum Sieg, insgesamt bedeutete dies den dritten Platz für sie.

Über 1.000 Meter setzte sich die Deutsche Hallenmeisterin Katharina Trost (LG Stadtwerke München) in 2:40,29 Minuten gegen Jana Reinert (LG Region Karlsruhe, 2:42,60 min) durch.

Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald) zeigte sich mit ihrem Saisoneinstieg über die Hindernisse zufrieden. Wie im Jahr 2018 landete sie auf Rang zwei, hinter der mehrfachen Schweizer Meisterin Chiara Scherrer (6:24,95 min) lief sie 6:26,72 Minuten.

Im Rahmen der Wettbewerbe wurden die Baden-Württembergischen Hindernismeisterschaften der Jugend ausgetragen und ihre Meister ermittelt.

Ergebnisse:

2000 m Hindernis

Männliche Jugend U20

1. Platz: Kai Würschum VFL Waiblingen 6:36,23 min

2. Platz: Raphael Dumm LAC Freiburg 6:49,13 min

3. Platz: Fabian Schlag LG Weissacher Tal 6:56,76 min

Männliche Jugend U18

1. Platz: Kurt Lauer LAZ Ludwigsburg 6::27,67 min

2. Platz: Jonas Vohrer LAZ Ludwigsburg 7:06,22 min

3. Platz: Yanik Heink Unterländer LG 7:22,43 min

Weibliche Jugend U20

1. Platz: Sibylle Häring LG Region Karlsruhe 6:50,35 min

2. Platz: Alisia Freitag TSG Esslingen 7:03,41 min

3. Platz: Lea Steinbach SG Schorrndorf 1846 7:14,28 min

1500 Meter Hindernis

Weibliche Jugend U18

1. Platz: Charlotte Römer LAZ Ludwigsburg 5:09,03 min

2. Platz: Sarah Thon SG Schondorf 1846 5:22,26 min

3. Platz: Larissa Schall LG Tuttlingen-Fridingen 5:41,45 min

4. Platz: Leonie Bernlöhr LG Limes-Rems 5:51,21 min

5. Platz: Tatjana Ramsteiner TV Biberach 5:59,97 min

Zu den Gesamtergebnissen:


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de